Stockum kulinarisch

Stockums Küche ist breit gefächert

Wer gut in Stockum essen möchte kann auf ein breites Angebot zurück greifen. Chinesische, italienische, türkische, jugoslawische, thailändische und deutsche Spezialitäten werden für uns zubereitet. Guten Appetit

ÖPNV in Stockum

Eigentlich können wir über unseren ÖPNV nicht klagen.

In den Hauptverkehrszeiten bringen uns die Busse der Linie 371 alle 15 Minuten zur Uni Witten-Herdecke, zum Rathausplatz und zum Hauptbahnhof mit seinen regionalen Verbindungen, in der anderen Richtung alle 30 Minuten nach Oespel zur S1. Hinzu kommt die Linie 373, die uns stündlich mit Annen (S5) und dem Ardey verbindet.
In den Abendstunden und an Wochenenden sind die Busverbindungen allerdings sehr eingeschränkt. Auch die äußeren Wohnbereiche Stockums sind weit entfernt von Haltestellen. Hier sind zusätzliche Angebote zu diskutieren.

Wir brauchen eine Vekehrswende. Deshalb sind in unserem Kommunalwahlprogramm 2020 (Kapitel 5 Verkehrswende und Mobilität) verschiedene Ziele notiert:
Wir begrüßen und unterstützen, dass die Universität an der Pferdebachstraße endlich ihre eigene S-Bahn-Haltestelle erhält. Dafür haben wir uns lange eingesetzt. Nur wenn es attraktive Alternativen zum Auto gibt, können die Wittenerinnen und Wittener ihren Beitrag zur Verkehrswende leisten.
Darüber hinaus werden wir prüfen, ob im Außenbereich die Einführung eines Bürgerbusses möglich ist. Vor allem für die ältere Generation könnte so eine schnelle, unkomplizierte und kostengünstige Verbindung zu den Stadtteilzentren eingerichtet werden. Hierzu wollen wir interessierte Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger sowie weitere lokale Akteurinnen und Akteure an einen Tisch bringen.
Eine weitere Verschlankung des ÖPNV-Angebotes lehnen wir ab. ... Unser Ziel ist zudem, dass die ÖPNV-Preise gesenkt werden. Wir setzen uns dafür ein, dass das Ruhrgebiet oder der EN-Kreis zur Modellregion für ein 365-Euro-Ticket werden. Die Tarifstruktur soll deutlich vereinfacht werden.

Insellage von Stockum

Inseln sind umgeben von Wasser, Stockum ist umgeben von Feldern. Im übertragendem Sinn ist Stockum eine Insel in einer offenen Agrarlandschaft, und das mitten im Ruhrgebiet.

Warum die Insellage gut für uns ist.
Wir Stockumer kennen den Erholungswert unserer Umgebung. Wir freuen uns über die frischen Winde, die von außen durch unseren Ortsteil wehen. Die uns umgebenden hochwertigen Böden sind ideal für Landwirtschaft. Das möchten wir erhalten.
Die Bedeutung der offenen Flächen geht aber über Stockum hinaus. Die frische Luft unserer offenen Flächen weht auch nach Witten und Annen. Wir sind dafür verantwortlich, dass das so bleibt.

Schon in der Klimaanalyse Witten 2007 heißt es:
"Die Freiflächen im Umfeld von Stockum sind aufgrund ihrer Größe und ihres Zusammenhangs als Kaltluftproduzenten und Frischluftlieferanten wirksam. Zurzeit noch vorhandene Verbindungsstrecken in Richtung der Freilandareale um Stockum sollten daher unbedingt von weiterer Bebauung freigehalten werden."

Unser Witten 2020, Masterplan Freiraum, sagt dazu:
Die charakteristische "Insellage" Stockums in der offenen Agrarlandschaft ist durch Sicherung des umgebenden Freiraums zu erhalten.

Auch unser Kommunalwahlprogramm (Kapitel 4 Klimaschutz und Nachhaltigkeit) greift dieses auf:
Mittelfristig sollen durch weitere Analysen z.B. gesamtstädtische Klimakarten erstellt werden. Auf deren Basis können in der Bauleitplanung fundierte Entscheidungen zur klimagerechten Stadtentwicklung getroffen werden.

Reiten in Stockum

Vorrangig im Stockumer Norden sind mehrere Reiterhöfe zu finden. Sie freuen sich wachsender Beliebtheit, was das Freizeitverhalten vieler Wittener widerspiegelt.

In Witten 2020 wurden Einzelprojekte festgehalten. In Band 3 wird von der "Errichtung eines zusammenhängenden Reitwegenetzes im Stockumer Raum unter Einbeziehung und Mithilfe der örtlich ansässigen Betreiber von Pferdepensionshaltung" gesprochen. Wir halten an diesem Ziel fest.