Extras

Die Briefmarken zum Jubiläum des 100. Geburtstages des Ortsvereins Stockum im Jahr 2006

Zum 100. Jahrestag seiner Gründung hat der Ortsverein Stockum eine Serie von drei Sonderbriefmarken herausgegeben, die dieses Ereignis würdigen. Die Briefmarken erinnern an Plätze, die eng mit der Geschichte des SPD-Ortsvereins und mit dem öffentlichen Leben des Dorfes Stockum verbunden sind. Nur noch wenige Gedenkblätter kann der Ortsverein Stockum gegen eine Gebühr von 10,00 Euro weitergeben. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Helmut Wiggers.

marke01 marke02  marke03 
Das Haus auf dieser Briefmarke ist das Anwesen des Kleinbauern Zarges. In diesem Haus, welches hinter der Gaststätte Lohr am Stockumer Bruch lag, wurde 1906 die SPD Stockum gegründet. 1913 brannte das Haus ab. Auf dieser Briefmarke ist das 1. Amtshaus abgebildet. Dieses Amtshaus stand auf dem Gelände des Gerdeshofes. Von 1856 bis 1900 wurden dort von Ehrenamtmann Friedrich Schulze-Vellinghausen die Amtsgeschäfte des Kreises Langendreer geführt. Diese Briefmarke ist der Gildstelle gewidmet. Dieser Bereich der heutigen Gerdesstraße (bis 1929 Hauptstraße, davor Dorfstraße genannt) war in früheren Zeiten der Ort der Stockumer, an dem man sich zu Besprechungen und Beratungen traf. Hier "gild" das Wort!