Landwirtschaft in Stockum

Wer in Stockum wohnt oder wer durch Stockum fährt weiß es: 

Rings um Stockum findet man Felder!

Die Landwirtschaft ist für Stockum prägender als für andere Wittener Stadtteile. Dieses liegt weniger an der historischen Entwicklung des Stadtteils, sondern mehr an den hochwertigen Ackerböden, die man hier nutzen kann. Diese Felder müssen erhalten bleiben. Insbesondere gilt das für die Ackerflächen am Vöckenberg, da man dort besonders hochwertige Böden findet.

Im Kommunalwahlprogramm 2020, Kapitel 4 Klimaschutz und Nachhaltigkeit, heißt es dazu:
Auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, die die Stadt verpachtet, wollen wir ökologischen Landbau fördern und ein Verbot des Einsatzes von Pestiziden erreichen.
Schon jetzt verzichtet die Stadt darauf, auf den von ihr selbst bewirtschafteten Flächen Pestizide einzusetzen. Der BUND nennt Witten aus diesem Grund eine pestizidfreie Kommune.