Vöckenberg West - Frische und gesunde Luft

Daten und Fakten

Rings um  Stockum herrscht Freilandklima. Dort sind die Produktionsgebiete für frische und kalte Luft.

Diese Gebiete haben eine sehr große Bedeutung für die Frischluftzufuhr nach Stockum, aber auch nach Annen und zur Wittener Innenstadt.

Durch die vorherrschenden Winde werden bereits jetzt die Abgase der Fahrzeuge auf der A44 über Stockum, die Innenstadt, Annen und

Rüdinghausen verteilt.

 

Wussten Sie schon ...

... dass schon 1929 Regionale Grünzüge für das Ruhrgebiet festgelegt wurden,

... dass die globale Oberflächentemperatur seit 1929 um ca. 0,7° C zugenommen hat,

... dass Stockum im Süden, Norden, Westen und Osten inselartig von Freiflächen des Regionalen Grünzuges umgeben ist,

... dass das Grünzugkonzept auch im neuen LEP bestätigt werden wird,

... dass jede Bodenversiegelung mehr aufheizt und Feinstaub, Stickoxide und Kohlendioxid generiert ?

 

Klare Aussagen

Freiflächen müssen als klimatische und lufthygienische Ausgleichsräume erhalten bleiben.

Schon jetzt entstehen durch das Gewerbegebiet Wullener Feld und die A44 hohe Wärme- und Schadstoffbelastungen. 

Mit einem GE-/GI-Gebiet Vöckenberg West würden diese Belastungen verstärkt.

Die vorherrschenden Windrichtungen führen somit zu einer stärkeren Belastung Stockums, aber bei Nordwestwind auch Annens und Rüdinghausens und bei Nordostwind der Wittener Innenstadt.

Unser Klima ist im Wandel. Wir müssen das Potential unserer Stadt schützen und nicht die letzten intakten Stücke der Natur dem Profit opfern.